Idylle Gärten

Borchers Idylle – ein Traum wurde wahr!

Gartencafé, Gartenbaumschule und Garten – ländlich romantisch, appetitlich, kunstvoll und gediegen.

„Mit Wasser und Erde beginnt,
wie die große Welt des Schöpfers,
die kleine Welt,
die den Gartenzauber schafft.“
(Rudolf Borchardt)

…unsere Idylle im Grünen, unsere kleine Welt, in der wir aus Passion und mit viel Freude immer wieder neu einen Hauch von Gartenzauber schaffen, teilen wir gerne mit Ihnen.

Der Baustein des Unternehmens wurde im Jahr 1950 mit der Eröffnung eines kleinen, vielseitigen Gartenbaubetriebes gelegt, der von meinem Vater, ebenfalls Eggo Borchers und meiner Mutter gegründet wurde. Nachdem ich 1972 mein Gartenbaustudium erfolgreich beendet habe, stieg ich in den kleinen Gartenbaubetrieb ein. Zusammen mit meiner Frau Monika und meinen Mitarbeitern baute ich den Betrieb aus und schuf ein renommiertes Unternehmen, die Borchers GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Sportstättenbau.

Aufgrund des bevorstehenden Generationswechsels, die 3. Generation und auch aus privaten Gründen, wurde das 10.000 qm große Grundstück „Im Eichengrund 2“ als Ruhesitz erworben. Ruhe tut sehr gut und ist zeitweise erforderlich, aber schaffen und arbeiten bereitet auch sehr viel Freude und bringt Erfüllung. Ich erinnerte mich an ein Aufsatzthema, das wir damals in der vierten Klasse bekommen hatten, welches lautete: “Wie stellst du dir deinen Garten vor?” Während meine Klassenkameraden fluchten, schrieb ich den besten Aufsatz meines Lebens; ich hatte genaue Vorstellungen von meinem Garten. Schon ein deutliches Zeichen, welchen Weg ich einmal gehen würde, oder besser gesagt, in welche Richtung es gehen könnte.

Außer der Liebe zum Garten hat sich mit den Jahren eine weitere Leidenschaft entwickelt, nämlich die zum Kochen. Im Jahr 2004 reifte die Idee, diese beiden Leidenschaften miteinander zu verbinden und so bauten wir auf dem Nachbargrundstück zu unserem Wohnhaus „Im Eichengrund“ eine Scheune im Stil unseres Bauernhauses. Aus der „Scheune“ und dem über 10.000 qm großen Grundstück wurde dann die „Idylle – die schönen Dinge des Lebens“, die im Jahr 2005 mit einem Gartencafé, einer Gartenbaumschule und unserem Herzstück, dem sich immer wieder verändernden Garten, eröffnet wurde.

Seitdem führen wir, Monika und Eggo Borchers, mit viel Leidenschaft und natürlich auch freundlichen und engagierten Mitarbeitern unsere Idylle. ln der Gartenbaumschule bieten wir ein großes Pflanzensortiment in 1a Gärtnerqualität an. An die Gartenbaumschule schließt sich ein großer parkähnlicher Garten an, der sich entlang einer durchgehenden Hauptachse wie folgt aufgliedert:

  • Bauerngarten
  • Ein Gräberfeld mit Pflanzbeispielen
  • Ein Obst- und Sommergarten
  • Ein Garten mit englischem Einfluß
  • Der Garten der Stille
  • Der Natur-Schwimmteich, gesäumt von einem Bambushain
  • Ein kleiner asiatischer Garten
  • Das grüne Wohnzimmer, modern und praktisch
  • Wasserelemente
  • Ein Skulpturengarten
  • Für unsere kleinen Besucher der Kinderspielplatz
  • Ein Boule-Platz
  • Der Funkiengarten mit einer Vielzahl unterschiedlicher Funkiensorten

Nach dem Rundgang durch unseren wunderschönen Garten sind Sie herzlich eingeladen, die Mo’s Idylle, Café und Restaurant zu besuchen; lassen Sie sich  verwöhnen und genießen Sie ein ein paar schöne Stunden in ruhiger Atmosphäre in der Idylle.

“Herzlich willkommen” sagen Eggo und Monika Borchers
und das gesamte Idylle-Team

Bauerngarten

Ein symmetrischer Garten, eingefasst von geschnittenen Buxus-Hecken, die dem Bauerngarten auch im Winter einen immergrünen, wirkungsvollen Rahmen geben.

Eine Laube im Zentrum der Wegeachsen lädt zum Verweilen ein und bietet einen Blick auf Strauch-und Kletterrosen und auf üppig blühende Stauden.

Der letzte Garten

Dieser Garten war zu Anfang ein Kräutergarten aber Kräuter wie Minze und Bärlauch verwilderten so stark, dass wir diese in Kübel gepflanzt und gefangen haben.

Der letzte Garten zeigt verschiedene deckende Grabbepflanzungen als Vergleichs- und Diskussionsgrundlage.

Der Grundgedanke, der hinter diesem Garten steht, ist der eines reduzierten
Pflegeaufwandes.

Frucht- und Blumenwiese

Der Garten orientiert sich an die immer kleiner werdenden Gärten; das Spalierobst als Alternative zu stämmigen Obstbäumen und zugleich ein Sichtschutz in der Vegetationszeit.

Die Blumenwiese bietet eine natürliche Farbenpracht während des Sommers.
Der Sitzplatz, eingefasst von Gabionenwänden und überrankt von Wein und Hopfen, bietet Platz für nette Gartengespräche.

Englischer Einfluß

Mit Blauregen berankte Bögen und Mauern, dazu eine Strauchrosenhecke, erinnern an Elemente aus englischen Gärten.

Ruhiges Wasser und eine Staudenbepflanzung beleben diesen Garten.

Stille geniessen

Ein schmaler, schattiger fast dunkler Garten zum Meditieren und Entspannen.
Die Wasserwand und der Bambus ergeben eine wohltuende Atmosphäre.

Der natürliche Schwimmteich

Für uns ein Abschnitt der Entspannung nach einem arbeitsreichen Alltag oder zu Beginn des Tages.

Natürliches weiches Wasser, blühende Wasserpflanzen, Grillen und manchmal auch ein Eisvogel geben einem Kraft und Lebensfreude.

Asia-Style

Asiatische Skulpturen, fließendes Wasser, ein Ruhepavillon und das Rauschen des Bambus lassen uns ein wenig an andere Kulturen denken.

Das grüne Wohnzimmer

Eine Idee und ein Entwurf unserer Schwiegertochter und Architektin Johanna Borchers.

Ein Platz, gerahmt von roten Glaswänden mit wechselndem Grün.

Ein Beispiel für einen Atriumgarten; pflegeleicht und einladend zum Ruhen und Entspannen.

Skulpturengarten

Ein symmetrisch angelegter Garten mit Skulpturen und dachförmigen Platanen.

Spiel und Spaß für Ihre Kinder

Das spricht für sich – zur Familie gehören die Kinder!

Eine Runde Boule

Wie wäre es mit einem Kaffeenachmittag verbunden mit einer Runde Boule?
Ein Ereignis für die ganze Familie.